Haben sie auch oft das Gefühl, dass ihr Körper nicht
so funktioniert, wie sie es gerne hätten, um sich rundum
wohl zufühlen?

Ursache ist oft ein gestörtes Pfortadersystem.

Durch eine besondere Ausleitungstechnik in Form von
Organmassage (Magen, Dünndarm, Dickdarm, Bauchspeicheldrüse,
Milz, Niere), habe ich schon bei vielen Patienten Erfolge erzielt.
Unter ihrer Mithilfe, in Form von gesunder Ernährung und viel
Flüssigkeitsaufnahme (Wasser, Kräutertee), können auch
sie zu ihrer Gesundheit zurückfinden.

PFORTADERSYSTEM

Das Pfortadersystem sammelt nährstoffreiches venöses Blut
aus den Bauchorganen (Magen, Dünndarm, Dickarm, Bauchspeicheldrüse, und aus der Milz), um es der Leber zuzuführen.

Dieses Blut enthält wichtige

Nährstoffe - aus dem Darm
Hormone - aus der Bauchspeicheldrüse
Abbauprodukte - aus der Milz

Da die Leber ca. 75 % des benötigten Blutes aus der Pfortader
erhält, ist sie auf ein reibungsloses Funktionieren des Pfortadersystems
angewiesen.

Ist die Leber in ihrem

  • Fettstoffwechsel
  • Eiweißstoffwechsel
  • Kohlehydratstoffwechsel
  • Hormonstoffwechsel
  • Medikamentenstoffwechsel

 

überfordert, kann es zu einer Einengung der Blutgefäße in der Leber
und somit zu einem Blutstau vor oder in der Leber kommen.
Hier zeigt sich bereits der Beginn eines Pfortaderhochdruckes.
Bleibt dieser Zustand erhalten, kommt es zu einer Vielzahl von Symptomen
und Erkrankungen:

  • Müdigkeit
  • Verminderte Leistungsfähigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Milzvergrößerung
  • Lebervergrößerung/-verkleinerung
  • Hämorrhoiden
  • Erweiterte Speisenröhrenvenen
  • Erweiterte Magenvenen
  • Hautjucken, Hauterscheinungen
  • Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose mit zahlreichen Folgeerkrankungen, z. B.

    • Schlaganfall
    • Herzinfarkt
    • Hirninfarkt
    • Verschlusskrankheit der Leisten- und Beinarterien
    • und vieles mehr.

 

Verabschieden sie sich von Schmerzen, Abgespanntheit, Müdigkeit,
Unwohlsein und erhöhten Blutwerten.

 

Viel Gesundheit wünscht Ihnen

Therese Stöckmann

http://www.google.de/addurl/